Gerätehaus

Das in Eigenleistung gebaute Feuerwehrgerätehaus wurde 1980 eingeweiht, das notwendige Material wurde von der Gemeinde bezahlt.
Damals war nur ein Unimog im Einsatz, jedoch wurde die Halle bereits mit zwei Stellplätzen gebaut um für eine zukünftige Erweiterung gerüstet zu sein.
1984 wurde der Unimog durch unser heutiges LF8 ersetzt, im Jahr 1997 wurde der zweite Stellplatz mit unserem LF16 belegt. Inzwischen ist der Fuhrpark mit unserem MTW auf drei Fahrzeuge angewachsen. Die dazu notwendige „Erweiterung" bekamen wir 2014 durch Gemeinderatsbeschluss nur in Form einer Fertiggarage, die 40m entfernt beim Kindergarten steht.
Die Lagermöglichkeiten der Feuerwehr Attenkirchen beschränken sich auf ein großes Regal in der Fahrzeughalle und eine von der Gemeinde zur Verfügung gestellte Garage auf der anderen Straßenseite in der u.a. Schläuche, das Versorgungszelt und Material aufbewahrt werden. Die Schlauchtrocknung findet in der Fahrzeughalle statt.
Unser Feuerwehrhaus ist nicht mehr auf dem Stand aktueller Vorschriften und Möglichkeiten. 

In der Halle hinter und um unsere Fahrzeugen herum ist auch unsere persönliche Schutzausrüstung (PSA) untergebracht, hier gibt es leider keine Absaugung um giftige Abgase zu reduzieren. Auch sind keine Spinde und Duschen vorhanden. Die Fahrzeug- und Gerätepflege, auch nach Einsätzen, findet mangels anderer Möglichkeiten im Freien statt. 
Unser Schulungsraum ist Versammlungs- und Veranstaltungsort zugleich, im Keller befinden sich die Toiletten, ein Vorratsraum und ein Lagerraum, der zugleich als Archiv und Büroersatz dient.
Seitens der Feuerwehr wurden 2005 Gespräche über ein neues Feuerwehrhaus begonnen, die zunächst immer wieder in Leere liefen. Die Hauptargumente Platz und neue Vorschriften waren wohl nicht ausschlaggebend genug.
Selbst erworben haben wir kürzlich Einsatzmonitore, die über eine Software angesteuert ein Alarmierungsbild geben.

 

IMG_7703.CR2.jpg
Gerätehaus Front
Gerätehaus Front

press to zoom
Gerätehaus mit MTW-Garage
Gerätehaus mit MTW-Garage

Im Hintergrund die Garage des MTWs (ca. 50m entfernt)

press to zoom
Halle
Halle

beengte Verhältnisse

press to zoom
Gerätehaus Front
Gerätehaus Front

press to zoom
1/6